In den 90er Jahren des 19. Jahrhunderts begann Wilhelm Kayser mit dem Pferdefuhrwerk. Als er 1914 in den Krieg ziehen musste, übernahm Walter Kayser im Alter von 14 Jahren die schwierige Aufgabe, mit zwei Pferden und Wagen täglich zweimal zum Bahnhof nach Altena zu fahren. So wurden die heimischen Firmen mit den notwendigen Gütern versorgt.

1935 wurde der erste LKW gekauft, 1937 ein weiterer. Der 2. Weltkrieg unterbrach die Entwicklung, weiter ging es 1945 mit dem ersten M.A.N.,

der aus Wehrmachtsbeständen "sichergestellt" worden war.

 

 

1948 stieg Sohn Wilhelm Kayser nach abgeschlossener Kaufmannslehre hinter das Steuer. Mit der heimischen Wirtschaft wuchs auch die Firma Kayser.

 

In den 60er Jahren wurde der Fuhrpark erweitert. Der erste Sattelschlepper holte Walzdraht für die heimische Drahtindustrie.

Die Spedition Kayser entwickelte sich weiter. In Evingsen wurde

eine Umschlaghalle errichtet und der Kuhstall zum Büro umgebaut.

 

Die folgenden Jahre nutzte Wilhelm Kayser beständig zum Ausbau des Unternehmens. In Evingsen entstand eine LKW-Werkstatt. Das Büro wurde durch einen Anbau vergrößert und auch der Fuhrpark wuchs.

 

 

1986 trat Sohn Martin Kayser nach Beendigung der Speditionskaufmannslehre und des Verkehrs-

betriebswirtschaftsstudiums in das Unternehmen ein. 1990 Erwerb einer 2000 qm großen Halle in Nachrodt. 1996 bezog die Spedition die neue Speditionsanlage in Werdohl-Dresel. 1997 Aufbau eines Schweizverkehrs mit dem Schweizer Speditionsunternehmen Schneider + Cie AG in Basel.

 

2006 Nutzung des S.T.A.R.-Systems (Depot Lüdenscheid) zur 24/48 Stunden System-Stückgut-Verteilung in Europa.

 

2010 Gründungs-Mitglied der Kooperation »Kolos«. KoLoS – Kooperation Logistik Spedition – ist eine Mittelstandskooperation, die auf den Markt von morgen reagiert und sich damit gezielt auf die Entwicklung von Wettbewerb, Komplexität, Dynamik sowie sich verändernde Logistikprozesse von Handels- und Produktionsunternehmen vorbereitet. Gemeinschaftlich.

 

2012 Gründungsmitglied des Metallnetzwerks NRW. Das MetallNetzwerk NRW ist eine Gruppe mittelständischer Unternehmen aus NRW,  die es sich zur Aufgabe gemacht hat, für produzierende Unternehmen des Metallbereichs einzelne Be- und Verarbeitungsprozesse auszuführen.

 

2013 Die Spedition Walter Kayser verfolgt  das Ziel einer vertikalen und horizontalen Vernetzung mit mittelständischen Partnern. Eine vertikale Vernetzung mit Unternehmen, die sich auch mit unserem Haupttransportprodukt „Metall“ beschäftigen. Unternehmen die Metall beschichten, sortieren, eloxieren, schweissen, galvanisieren, lasern, strahlen, gleitschleifen, härten und verpacken. Dazwischen gibt es viel zu transportieren. Durch ein horizontales Netzwerk, also einer Zusammenarbeit mit anderen, gleich gesinnten mittelständische Transportunternehmen, erweitern wir unser Leistungsangebot und verbessern die Auslastung der Kapazitäten. Netzwerke, damit wir gemeinsam gegen die Großen der Branche bestehen können.

 

Walter Kayser Spedition GmbH & Co KG • In der Lacke 2 • 58791 Werdohl-Dresel

Tel. +49 2392 939690 • Fax +49 2392 939680 • info@kayserspedition.com • Impressum